seminargo News – Praktikum bei seminargo

seminargo News

Helene Moser im Interview

Kaffee kochen, Kopien machen und das Mittagessen für die gesamte Belegschaft holen – das klingt nach einem Praktikum, oder? Ja, eventuell sieht es so in anderen Unternehmen aus, aber nicht bei uns! All unsere Abteilungen haben lange im Voraus über mögliche Aufgaben für Helene, unsere Sommerpraktikantin, überlegt. Die Aufgaben sollten sinnvoll und lehrreich sein sowie einen Einblick in unsere unterschiedlichen Bereiche gewähren. Gesagt, getan…

Helene im Interview: Mein Name ist Helene Moser, ich bin 18 Jahre alt und besuche bald die 5. Klasse der Tourismusschulen der HLF Krems. Jeden Sommer muss ich im Zuge meiner Ausbildung ein 2-monatiges Praktikum absolvieren und dieses Jahr habe ich diese lehrreiche Zeit bei seminargo verbracht.

Wie bist du auf die Idee gekommen, dein Praktikum bei seminargo zu machen? Um ehrlich zu sein, war das reiner Zufall. Durch einen Vortrag in der Schule durfte ich seminargo kennenlernen und ich habe mich spontan dazu entschlossen zu fragen, ob es nicht die Möglichkeit zu einem Praktikum gäbe. Nach der Bewerbung und einem Vorstellungsgespräch war der Sommerjob dann tatsächlich fix.

In welchen Abteilungen warst du tätig? Beginnend mit dem Marketing, habe ich anschließend in der Sales-Abteilung, bei den Meeting-Plannern, in der Verrechnung sowie in der Hotelabteilung gearbeitet.

Welche Aufgaben hast du als Praktikantin bekommen? Die Aufgabenbereiche waren sehr verschieden, ich durfte Texte für den Newsletter verfassen, Texte Korrektur lesen, diverse Recherchearbeiten erledigen (wie zum Beispiel die Kundensuche in Deutschland), Änderungsarbeiten für das System (html) und Dokumente digitalisieren und archivieren. Außerdem bin ich über meinen Schatten gesprungen und habe mit Kunden telefoniert. 😉

Welche dieser Aufgaben haben dir am besten gefallen? Um ehrlich zu sein, vermutlich die diversen Recherchen und das Verfassen und Abändern von Texten. Es gab keine Arbeit, die ich absolut nicht erledigen hätte wollen, aber ich weiß jetzt, was ich in Zukunft auf jeden Fall machen möchte und was mir nicht unbedingt liegt.

Wie war es bei seminargo zu arbeiten? Ich glaube es gibt selten Firmen, in denen solch ein gutes Klima herrscht. Man isst gemeinsam zu Mittag, erzählt von seinem Wochenende oder beredet einfach private Dinge. Ich wurde von Anfang an in die Gespräche eingebaut und man hat gemerkt, dass sich die Mitarbeiter wirklich für einen interessieren. Mir wurde alles genau erklärt und wenn ich Fragen hatte oder mir etwas unklar war, wurde mir direkt geholfen. Jeder war sehr dankbar und immer freundlich. Man wird wertgeschätzt und das ist meiner Meinung nach in einem Betrieb enorm wichtig.

Könntest du dir vorstellen nach deiner Ausbildung bei seminargo zu arbeiten? Ja, auf jeden Fall. 🙂

Wir suchen DICH!

Hast du Lust bekommen bei uns zu arbeiten? Oder kennst du jemanden, der in unser

geht’s zur Stellenausschreibung. Wir freuen uns auf DEINE Bewerbung!

Das seminargo Team

>> Mehrere Informationen

>> Mehrere Informationen

Symposion Hotels – Symposion Hoteliers Meeting – Spannende Themen und viele neue Ideen

Symposion Hotels

Die Symposion Hotels sind eine Qualitätskooperation von Top-Seminarhotels. Jedes Haus wird individuell geführt und trägt die persönliche Handschrift des Hoteliers.

Zweimal jährlich treffen sich die 13 Symposion Hoteliers, um aktuelle Themen der Branche und wichtige Marketingmaßnahmen zu besprechen.

Am Montag, 17.09.2018, fand wieder ein sehr intensives und konstruktives Meeting im wunderschönen Weinviertel, im Symposion Hotel Althof Retz, statt.

Was wurde bei diesem Meeting genau besprochen? Nathalie Kamleithner, Manager Symposion Hotels seit Juni 2018, war zum 1. Mal beim Symposion Hoteliers Meeting dabei und berichtet:

„Im Althof Retz haben wir, meiner Meinung nach, im schönsten Seminarraum getagt. Im gemütlichen Seminarraum Club Pröll mit großen Glasfronten und Ausgang ins Freie. Gleich zu Beginn wurden die ‚Hard Facts‘, also Zahlen, Daten und Fakten des heurigen und auch des kommenden Jahres besprochen.

In der umfangreichen Kaffeepause wurde der Gruppe ein neuer Whiteboard Flipchart präsentiert – Trainer und Seminargruppen haben mit dieser Innovation noch mehr Möglichkeiten, Ihr Seminar zu gestalten.

Anschließend wurde über ein neues und sehr spannendes Thema diskutiert: 20 Jahre Symposion Hotels. Kommendes Jahr feiern die Symposion Hotels Jubiläum und so viel darf ich schon verraten: Unsere Kunden dürfen sich auf tolle Aktionen und Geschenke freuen!

Beim Mittagessen wurden köstliche regionale und auch saisonale Speisen, wie Kürbiscremesuppe, gebackene Steinpilze und Apfelknödel mit Vanilleeissoße, angeboten.

Als Abschluss zeigte Gastgeber Bernd Kleinschuster, Hoteldirektor im Althof Retz, den traumhaften VinoSpa auf über 1.000 m² und 5 Ebenen mit Dach-Infinity-Pool. Die gesamte Gruppe hätte gerne den Tag dort ausklingen lassen, aber die Arbeit in den einzelnen Hotels bzw. in unserem Office hat bereits wieder gerufen…

Für mich war es ein sehr aufschlussreiches und interessantes Treffen. Ich freue mich schon auf das nächste Symposion Hotels Meeting im Frühjahr 2019!“

Symposion Hotels

Symposion Hotels anfragen

Symposion Hotels

Symposion Hotels anfragen